spucke im sand

.

Klaus Kordon: „Wie Spucke im Sand“

Das Projekt „Fit im Fach durch Lesekompetenz“ begleitet den Deutschunterricht (am Gymnasium) in allen Jahrgangsstufen. Dabei kann das Besprechen einer Lektüre sowie diverser Prosatexte Grundlage für ein Lesetagebuch werden.

In einer achten Jahrgangsstufe wird z. B. ein einfaches DIN-A-4-Heft mit einer attraktiven Titelseite, mit Illustrationen und recherchiertem Material (Einsatz von Internet und herkömmlichen Medien) geschmückt. In Zusammenarbeit zwischen den Fächern Kunst und Deutsch entsteht ein unvergängliches Kunstwerk, das die Freude am Lesen zeigt.

wie spucke im sandDer Jugendroman von Klaus Kordon beschäftigt sich mit Munli, einem Hindumädchen aus einem indischen Dorf, das mit 13 Jahren vor einer unerwünschten Heirat in die Berge zu einer Räuberbande flieht, die von einer jungen Frau angeführt wird. Nachdem die Bande von der Polizei gewaltsam aufgelöst worden ist, wandert Munli nach Allahabad, die Heilige Stadt am Ganges, und wird dort Bettlerin. Erst die Aufnahme in eine Gruppe von Korbflechterinnnen ermöglicht Munli ein neues Leben. Der wendungsreiche Lebensweg Munlis gibt zu lebhaften Diskussionen Anlass. Sie werden noch ergiebiger, wenn die Informationen zu Weltreligionen aus dem entsprechenden Fach hinzugezogen werden können.

Getoppt wird die Lektüre dann, wenn ein Schüleraustausch mit einer indischen Schule stattfindet.

Angelika Schäfer

Am Pfoadweiher 36
94505 Edenstetten
Tel. 09905-70 47 04
mobil: 0173-66 87 44 0
E-Mail